Aktuell

Unsere nächsten Veranstaltungen ...

Bamberger Bethäuser


Einladung zum Besuch der Arabischen Moscheegemeinde, einer Christlichen Gemeinde, der Israelitischen Kultusge-mein¬de und der Alevitischen Gemeinde
am 18.05., 22.06., 13.07., 21.09., jeweils um 18:30 Uhr

Wie kommt es nun zu speziellen Beträumen, wie Kirchen, Synagogen, Moscheen, Cemhaus, Bahaibethaus? Welche Bedürfnisse haben zum Errich-ten von Bethäusern und Sakralbauten geführt?
Diesen und vielen anderen Fragen, die Ihnen im Zusammenhang mit Bethäu-sern schon immer unter den Nägeln gebrannt haben, versuchen wir bei den gemeinsamen Besuchen nachzugehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Anschluss an eine Haus-Führung gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

 

"Gemeinsam für Verständigung und Versöhnung"


am 19. Juni um 18 Uhr in der Stephanskirche
mit Bassam Armin und Ramin Elchanan von Parents Circle - ein Friedensprojekt von israelischen und palästinensischen Eltern
Ramin Elachanan ist Israeli und lebt in Jerusalem. Bassam Armin ist Palästinenser und lebt in der West Bank. Gemeinsam engagieren sie sich für die Überwindung der Feindseligkeiten im Nahen Osten. Ramin und Bassam haben jeder durch Gewalt eine Tochter verloren. Mit Parents Circle bemühen sie sich gemeinsam mit anderen betroffenen Eltern einen Weg für Frieden zu finden und den gegenseitigen Respekt und die Empathie zwischen Israelis und Palästinensern zu fördern.
Gespräch: Bassam Armin und Ramin Elchanan
Lesung: Prof. Iris Hermann (angefragt) mit Ausschnitten aus dem Buch „Apeirogon“, das die Geschichte der beiden Männer erzählt
Musik: Julian Becker, Barockharfe
Moderation: Mirjam Elsel
Eintritt frei, um Spenden für Parents Circle wird gebeten
Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung, Zelt der Religionen, Interreligiöse Fraueninitiative, Stephanskirche
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ – Zusammen für Demokratie in Stadt und Landkreis Bamberg.


 

Multireligiöses Gebet mit Dialogimpuls zum Thema "MENSCHSEIN"


im Zelt der Religionen am 23. Juni um 18 Uhr
Die Teilnehmer*innen des Kurses "Interreligiöse Annäherung - Scriptural Reasoning" laden am 23. Juni, 18 Uhr zu einem öffentlichen Multireligiösen Gebet mit Dialogimpuls ins Zelt der Religionen ein. An fünf Abenden haben sie sich intensiv mit Texten aus Alevitentum, Bahai, Buddhismus, Christentum, Islam und Judentum auseinandergesetzt. Entstanden ist ein gemeinsamer Dialogimpuls zum Thema „MENSCHSEIN“.

 

Lebensgeschichten


im Zelt der Religionen am Markusplatz
am 01.06. und 29.06., jeweils um 18 Uhr

Unsere Gesellschaft ist durch Einwande-rung von Menschen aus den unterschied-lichsten Ländern nicht erst in den letzten Jahren „bunt“ geworden.
Mehrere Lebensgeschichten geben uns einen Einblick, wie es sich anfühlt, wenn man seine Heimat hinter sich lässt und sich in eine neue, fremde Umgebung be-gibt. Welche Hoffnungen haben sich erfüllt und welchen Einfluss hat die neue Kultur auf das bisherige Leben?

 

Infolge der Corona-Pandemie können nicht alle unsere Veranstaltungen als Präsenzveranstaltungen stattfinden.
Falls sie digital angekündigt sind, kontaktieren Sie wegen einer Teilnahme unsere Geschäftsstelle (Frau Andrea Hofmann, Kontakt siehe Impressum)!

 

 

1 Icon von Freepik www.flaticon.com lizenziert durch CC 3.0 BY